Das Lehr- und Forschungsgebiet Design Computation ist auf zahlreichen Forschungsgebieten in Grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung tätig, die - wo immer möglich - mit der Lehre verzahnt und integriert werden.

Computer Supported Collaborative Work (CSCW)
zur prozessgestützten Förderung von Zusammenarbeit zwischen allen Projektbeteiligten im Bauwesen
Building Information Modeling (BIM)
zur Erfassung und Verarbeitung von wissensbasierter, aspektorientierter und heterogener Information in digitalen Modellen über den gesamten Lebenszyklus von der bebauten Umwelt
Interoperabilität, Linked Data und Standardisierung
zur Herauslösung von Wissen und Information aus propriäteren Informationssilos um integrierte Entwufs- und Planungsprozesse gemeinsam angehen zu können
BIM im Bestand
der dringenden Bedarf den Verbrauch von Resourcen signifikant zu reduzieren kann nur zusammen mit dem Bausektor erfüllt werden, der für ca. ein Drittel des Weltweiten Resourcenverbrauchs verantwortlich ist. Momentan sind die digitalen Werkzeuge jedoch vor allem auf den Neubau "auf der grünen Wiese" angelegt, und die Bauaufgaben im Bestand, die Schätzungen zufolge bis zu 75% der zukünftigen Bauaufgaben ausmachen werden, wird bislang nicht ausgiebig erforscht und entwickelt.
Unterstützung für zyklische, iterative Entwurfsevolutionen
zur durchgängigen Modellentwicklung von unscharfen frühen Entwurfsstadien bis in die detailierte Ausführungsplanung, den Betrieb und den Rückbau.
Prozessbasierter Informationsaustausch
Struktuierte Maßnahmen wie BIM-Ablaufpläne (BAP), Auftrageber-Informationsanforderungen (AIA), Prüfungen von Anforderungen inklusive der Modellprüfung